Lab Automation

Gerne passen wir Ihr Tecan-System individuell an und unterstützen Sie darüber hinaus mit unserem Expertenwissen für alle Bereiche zum Thema Lab Automation.

Unser Spektrum umfasst dabei Testkitprogrammierung, Aufsetzen und Programmierung Ihrer Applikation sowie die Konstruktion von spezifischen Probenhaltern und Unterbauten. Ebenso die Programmierung von Bedieneroberflächen (GUI – Graphical User Interface) bis hin zu kompletter Entwicklung und Konstruktion umfassender, vollautomatisierter Applikationen inklusive der Integration verschiedenster Geräte von zahlreichen Drittanbietern.

Zudem setzen wir auch Reinraum-Lösungen für Applikationen bis hin zu Sicherheitsstufe S2 gemeinsam mit Ihnen und unseren Partnern um.

Lab Automation Kundenspezifische Applikationsentwicklung

Kundenspezifische Applikationsentwicklung

Zu unserem Leistungsspektrum für Ihre speziellen Anwendungen im Bereich Lab Automation zählt außerdem die Erstellung von Bedieneroberflächen (GUIs) sowie die Programmierungen und Erstellung von Scripten. Beispielsweise in Freedom EVOware und Freedom EVOware Plus.

Außerdem bieten wir die Hardware- und Software-Integration von Drittanbieter Geräten in Tecan Freedom EVO-Systemen, gerne auch im Rahmen einer Applikationsentwicklung mit vorgeschalteter Abklärung der Machbarkeit.

Zu jeder Umsetzung von Automatisierungsprojekten bietet FORNAX TECHNOLOGIES selbstverständlich Factory Acceptance Test (FAT), Installation Acceptance Test (IAT), Site Acceptance und zudem die umfassende Dokumentation.

Abschließend bieten wir Ihnen je nach Bedarf den individuellen Know-how-Übertrag und ein umfassendes Training am eigenen System an.

Lab Automation Individuelle Konstruktionen

Individuelle Konstruktionen

FORNAX TECHNOLOGIES entwickelt, konstruiert und fertigt in Zusammenarbeit mit ausgewählten Partnern kompatible Zubehörteile, zum Beispiel für Hamilton– oder Tecan-Pipettierroboter, um Ihr System individuell an zupassen.

Der Einsatz aktuellster CAD Software zur Erstellung der Konstruktionszeichnungen ist dabei für uns selbstverständlich und Basis für Produktion in höchster Präzision, wie es automatisierte Liquid Handling Systeme erfordern.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen auch für Umbauten, Erweiterungen oder Sonderlösungen Ihrer speziellen Anwendungen zum Thema Lab Automation individuell konstruierte Lösungen, wie zum Beispiel:

  • Roll- beziehungsweise Unterbautische
  • Reinraumlösungen
  • Kühl- und Tieftemperaturzellen für den Temperaturbereich -110°C bis +4°C
  • Kundenspezifische Probenhalter
  • Spezielle Worktable-Adapterplatten
  • Integration verschiedenster Geräte von Drittanbietern
Lab Automation Radioimmunoassay RIA CONEXT125

Radioimmunoassay (RIA)

Die FORNAX TECHNOLOGIES RIA-Workstation (CONEXT 125) ist ein flexibles, automatisches, offenes Probenverteil- und Waschsystem für Radio-Immuno-Assays auf Tecan Genesis Plattformen.

Funktionalität der RIA-Workstation:

  • Automatische 4+4-Kanal Pipettier- und Wascheinheit erlaubt schnelles Abarbeiten von Patientenproben.
  • Bis zu 96 Ausgangsproben bearbeitet das System Batch-orientiert in einem Lauf.
  • Es verteilt Probenmaterial in einem Arbeitsgang auf bis zu 3 Zielracks in denen sich jeweils 96 Teströhrchen befinden. Verschiedene Workflows können daher optimal kombiniert werden.
  • Innerhalb des entsprechenden Arbeitsablaufs verteilt das System notwendige Kontrollen und Standards für die Auswertung im Gamma-Counter.
  • Nach Ablauf der Inkubationszeit wäscht der 4+4-Kanal die Proben und wechselt darüber hinaus bei Bedarf zwischen den testspezifischen Waschlösungen.

Lab Automation Solid Phase Extraction SPE

Solid Phase Extraction (SPE)

Der FORNAX TECHNOLOGIES SPE Prozessor erlaubt die automatische Aufreinigung, Extraktion, Filtration und Evaporation auf Tecan EVO Plattformen bis zu einem Druck von circa 7 bar. Somit ist der SPE Prozessor für folgende Applikationen geeignet:

  • Festphasenextraktion (SPE) beispielsweise für DNA-Extraktion
  • Festphasenaufreinigung z.B. mit SOLA SPE cartridges/plates von Thermo Fisher Scientific
  • Aufkonzentrierung von Proteinen/Peptiden sowie Umpufferung, z.B. mit Amicon Ultra oder D-Tube von Millipore oder Vivaspin von Sartorius ohne Zentrifugations-Schritt
  • Sterile Filtration
  • Flexible automatisierte Bearbeitung von 1 bis 96 Proben parallel, z.B. einzelne Säulen 1, 3 oder 6 ml oder 96/384 Filterplatten
  • Evaporation

Vorteile gegenüber dem Einsatz von Vakuum oder der Zentrifugation für die SPE

  • Einfache Nachrüstung der Pipettierroboter der Serie EVO 100, 150 und 200 von Tecan
  • Selbst wenn nur noch ein Well der Filterplatte bzw. eine Filterkartusche befüllt ist, bleibt der konstante Druck erhalten.
  • Der konstante Druck, der für jede Position der Filterplatte beziehungsweise Adapterplatte gewährleistet ist, garantiert hohe Reproduzierbarkeit der Extraktion/Filtrierung.
  • Der Druck von bis zu circa 7 bar ist dabei 6-mal höher gegenüber Vacuum.
  • Steigerung des Durchsatzes für die automatisierte Extraktion/Filtration.
  • Kein Abkleben der Filterplatte bei eingeschränkter Nutzung der Labware notwendig.
  • Der Prozessor passt sich außerdem automatisch an unterschiedliche Höhen der Labware an.
  • Verschiedene Adapter erlauben die Nutzung von Filterplatten (z.B. 96 oder 384 Filterplatten) bzw. von Filterkartuschen unterschiedlichster Formate.
  • Optional kann der Druck während der Applikation elektronisch gesteuert werden, um hohe Flexibilität für die Extraktions-/Filtrationsschritte zu gewährleisten.